Audi Fahrwerks­einbau

Synatec GmbH

Bildverarbeitungsunterstützter Einbau von Fahrwerken in der Audi-Montage.

Über Synatec

Das innovative Unternehmen bietet maß­ge­schnei­derte Lösungen zur Werkerführung, Erfassung und Analyse von Prozessdaten und Qualitäts­sicherung. Systeme von Synatec bestehen aus individuell aufeinander abge­stimm­ten Hard- und Software­komponenten, die über­wiegend in der Automobil- und Fahrzeug­industrie zum Einsatz kommen. Hardware, wie Industrie-PCs und Monitore entwickelt und fertigt Synatec am Standort Leinfelden-Echterdingen selbst.

Die Anlage

Als Software-Basis für unser flexibles Bildver­arbei­tungs­system dienen uns die bewährten HALCON-Algorithmen. Dieses erlaubt die Überprüfung von variantenreichen Bauteilen- und Fahrwerken aus unterschiedlichen Serien und soll zukünftig um weitere Prüfungen erweitert werden. Derzeit werden folgende Positions- und Messaufgaben ausgeführt:

  • Y-Position der Federbeine an der Vorderachse
  • Position der Schaltung (X-/Y-Ausrichtung)
  • Länge des modularen Werkstückträgers
  • Position der HA-Federn / Luftfedern auf dem Werkstückträger
  • Lage der HA-Dämpferlager (Verdrehung)
  • Position des Tankeinfüllrohres


Die Anlage wird zur Positionsüberprüfung einer Reihe von unterschiedlichen Bauteilen auf einem Werkstück­träger in der Endmontage eingesetzt. Beim Werkstück handelt es sich um ein Pkw-Fahrwerk. Für die Gewähr­leistung der fehlerfreien Montage findet die Überprüfung vor dem Einbau des Fahrwerks statt. Das Bildverar­bei­tungs­system besteht aus mehreren Kameras mit individuell auf das jeweils zu überprüfende Bauteil abgestimmter Optik und Beleuchtungseinheit. Sowohl 2D- als auch 3D-Kameras kommen dabei zum Einsatz.

Bildverarbeitung von Attentra im Einsatz für Fahrwerkseinbau bei Audi

Features

  • Hochpräzise Überprüfung variantenreicher Werkstücke und Bauteile
  • Einsatz direkt in der Fertigungslinie